Italienisch für das Versicherungswesen

Italienisch Übersetzungen für das Versicherungswesen

30 Jahre lang habe ich als Sachbearbeiter und später Bürochef in verschiedenen Lebensversicherungen und Pensionskassen für die deutsche und italienische Schweiz gearbeitet. Die Versicherungsterminologie muss man kennen. Aber auch legale und versicherungstechnische Kontexte sind wichtig. Wenn man zum Beispiel vom Deckungskapital spricht, dann versteht man im Versicherungswesen das versicherungstechnische Deckungskapital (riserva matematica) und nicht das bankentechnische Deckungskapital (capitale di copertura). So sind ihre Texte bei mir in guten Händen und werden inhaltlich richtig in meiner italienischen Muttersprache übersetzt. Als ehemaliger Fachspezialist in verschiedenen Lebensversicherungen und Pensionskassen verstehe ich sehr gut Ihre komplexe Expertise. Diese wird dann von mir fachlich und inhaltlich richtig in die italienische Sprache umgesetzt.

Für eine Offertenanfrage steht Ihnen die E-Mail-Adresse piero@peruzzi.li zur Verfügung.

Denken Sie daran: Ein Übersetzer kann im Schnitt – je nach Inhalt – 8-12 Seiten täglich verarbeiten. Natürlich kann er auch 30 Seiten in 24 Stunden erledigen. Aber das Resultat erfüllt dann eventuell nicht Ihre Qualitätsansprüchen.

Die Termineinhaltung ist für den Kunden – und nicht zuletzt für mich – ein äusserst wichtiger Faktor. Der Kunde gibt immer den Takt an, und der Übersetzer passt sich an. Denken Sie daran, dass ein freelance Translator sich seine Arbeit nicht aussuchen kann. Es gibt Zeiten in denen fast keine Arbeit reinkommt und Zeiten, wo die Überschwemmung der Mailbox stattfindet.

Normale Briefe – bis zu anderthalb Seiten lang – können innert 24 Stunden erledigt werden. Einzelne Sätze – wie z.B. für Ihre EDV – können innert 1 Stunde verarbeitet werden.

 




Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.